Klangmassage mit der Klangliege

Klänge die berühren

 

Die Klangmassage ist durch die Anwendung der tibetischen Klangschalen bekannt geworden.

Klangschalen wirken impulsartig durch ihre Vibrationen auf bestimmte Körperzonen ein.

Die Klangmassage mit der Klangliege ist umfassender und wird ganzkörperlich wie ein „Klangbad“ erlebt.

Die Klangliege ist eine Weiterentwicklung des Monochordes und wurde in den 80’er Jahren in Deutschland und der Schweiz entwickelt. Auf der Unterseite der Klangliege sind 47 Saiten gespannt, die über den Resonanzboden eine sanfte Klangvibration erzeugen.

Die Saiten sind auf eine klangtherapeutische Frequenz von 136 Hz eingestimmt, die von dem Schweizer Musikwissenschaftler Hans Cousto „Erdenton“ genannt wurde.

Die virbroakustische Wirkung der obertonreichen Frequenzen führt zu einer wohltuenden Tiefenentspannung und Loslösung von Alltagsgedanken.

Die Klänge bewirken eine tief ins Körperinnere reichende zarte Massage.

Die Klangmassage trägt dazu bei, dass sich stressbedingte Verspannungen und Blockaden lösen können.

Viele berichten von einem ozeanischem Getragensein, einem intensivem Traumerleben, einer Klangtrance, einer verfeinerten Körperwahrnehmung oder einem Heilschlaf – „power nap“.

Wer dieses „Klangbad“ selbst einmal erleben möchte, oder es als Gutschein verschenken will, kann mich gerne kontaktieren.

Back To Top